Der Diamant Verlag für buddhistische Literatur möchte mit seinen Büchern an der meditativen Umgestaltung des Lebens im Westen mitwirken. Die veröffentlichten Texte haben ihren Ursprung in den Lehren des tibetischen Buddhismus und sollen die Entwicklung des inneren Potenzials an Weisheit und Liebe jedes Einzelnen sowie das friedliche Zusammenleben aller Wesen auf diesem Erdball fördern.

Der Verlag gehört der internationalen Foundation for the Preservation of the Mahayana Tradition an, einem Zusammenschluss von circa 130 Meditations- und Studienzentren, Sozialprojekten und Verlagen, deren Gründung großteils auf Lama Thubten Yeshe (1935-1984) zurückgeht und die heute unter der Leitung von Lama Thubten Zopa stehen.

Er existiert seit 1984 und ging aus der Arbeit des Aryatara Instituts, München, hervor. Zur Zeit der Verlagsgründung waren größere Verlage noch nicht am Thema Buddhismus interessiert, und so schafften sich Freunde dieser Lehre selbst ein Forum für die Herausgabe von traditionellen Schriften und Unterweisungen zeitgenössischer Lehrer, insbesondere von Lama Thubten Yeshe und Lama Zopa Rinpoche.

Dem Verlagsteam geht es zum einen darum, die Impulse dieser Lehrer weiterzugeben – ein Unterfangen, das noch lange nicht abgeschlossen ist, da ein umfassendes Tonbandarchiv ihrer Belehrungen auf seine Bearbeitung wartet. Zum anderen veröffentlichen wir von qualifizierten Übersetzern und Lektoren bearbeitete Grundtexte, die für die Praxis der Lehre unersetzlich, aber für kommerziell orientiere Verlage oft uninteressant sind.

Die Arbeit geschieht zu einem großen Teil ehrenamtlich, viele Übersetzungen werden von Sponsoren finanziert. Die Verlagsarbeit ist somit eine Form von spiritueller Praxis für Verlegerin, ÜbersetzerInnen, LektorInnen und SponsorInnen.

Falls Sie uns unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an die Verlagsleitung oder an eines der deutschsprachigen FPMT Zentren.

 

www.lamayeshe.com

 

www.wisdompubs.org